Hilfen für Jugendliche und junge Erwachsene Hilfen für Jugendliche und junge Erwachsene

Was bedeutet Wiedergutmachung

Wiedergutmachung gestaltet sich ganz individuell und hat im Regelfall einen Bezug zur Tat.

In den meisten Fällen steht der Wunsch im Vordergrund eine Entschuldigung zu äußern bzw. eine Erklärung und Entschuldigung zu bekommen. Oftmals bleibt aber zusätzlich das Bedürfnis seitens des Beschuldigten und/oder die Erwartung seitens des Geschädigten, daß dem Bedauern durch Gesten, Handlungen oder finanziellen Leistungen Nachdruck verliehen wird.

Ausgleichsleistungen können z.B. sein:

  • symbolische Wiedergutmachung z.B. gemeinsamer Kinobesuch

  • Geschenk z.B. CD

  • Schmerzensgeld

  • Wiederinstandsetzung/Reparatur

  • Schadensersatz

  • gemeinnützige Arbeit

  • Vereinbarungen, die den zuküftigen Umgang regeln etc.