Wir haben das erklärte Ziel, durch die persönliche Begegnung und das Gespräch zwischen Täter und Opfer, die Folgen eines strafrechtlich relevanten Geschehens zu minimieren oder ein formelles Strafverfahren entbehrlich zu machen. Beiden Parteien wird im Vorfeld ein Gespräch angeboten um sich über dieses Angebot zu informieren. Erst danach sollten sich die Beteiligten entscheiden, ob dies eine Alternative zum drohenden Gerichtsverfahren sein kann. Dieser Prozess wird von uns (einer neutralen Person, einer Mediatorin/einem Mediator in Strafsachen), begleitet und unterstützt.

Ein zentrales Thema ist hierbei die Aufarbeitung der Tat und ihrer Folgen, die Einigung der Konfliktparteien sowie die Wiedergutmachung (z.B. eine Entschuldigung, Schmerzensgeld, Schadensersatz etc.), die von diesen selbst festgelegt wird. Die Einhaltung bzw. Erbringung dieser Vereinbarungen wird von Seiten der Konfliktberaterin/des Konfliktberaters überprüft.

Wir ermöglichen eine Konfliktberatung und/oder Konfliktschlichtung, die eine Vereinbarung über die Wiedergutmachung beinhaltet und die Bemühungen des Täters im Rahmen eines Strafverfahrens (z.B. Einstellung eines Verfahrens oder Strafminderung) berücksichtigt.

Wir meinen Wiedergutmachung und nicht Bestrafung!

Prinzipiell ist es jedem an einer Straftat Beteiligten möglich, dieses Angebot wahrzunehmen. Wir bieten den Täter-Opfer-Ausgleich im Jugendbereich an und werden schwerpunktmäßig von der Staatsanwaltschaft und dem Gericht in Jugendsachen beauftragt.

einWANDfrei – Grafitti-Programm

„einWANDfrei“ richtet sich in erster Linie an Jugendliche, die mit Grafitti Sachbeschädigung verursacht haben. Durch aktive Mitwirkung der Sprayer an der Beseitigung der Schäden, kann die Sache auf diesem Weg aus der Welt geschafft werden.

Team

Michaela Franke

Frank Brecht

Persönliche Beratung

Sie möchten eine vertrauliche und fachliche Beratung?

Terminvereinbarung
Mo – Do 9.00 – 14.00 Uhr

Telefon: 09 11 / 27 47 69-5
Email: gbn@gersschaxg-aot.qr