Beendete Projekte Beendete Projekte

Hintergrund

Im Zuge der Befragungen während der COPING-Studie äußerten die TeilnehmerInnen das Grundbedürfnis, die negativen Auswirkungen der elterlichen Inhaftierung auf Kinder zu verringern.

Wichtig war hierbei der Wunsch nach einem angemessenen Umgang mit den Kindern und die Vermeidung sozialer Ausgrenzung. Außerdem wurde der Mangel an unmittelbaren Informationen über Unterstützungsangebote, Möglichkeiten zur Kontaktaufnahme mit dem inhaftierten Elternteil sowie über Richtlinien im Strafvollzug deutlich.

 

Die Studie zeigte den Handlungsbedarf und die Notwendigkeit von Interventionen und Aufklärungsarbeit.