Treffpunkt Treffpunkt

18.10.2018

Think global, act local

Social Day 2018 mit Siemens

Am Freitag, dem 20.07.18 trafen acht Mitarbeiter/-innen der Siemens AG auf Besucherinnen des Frauenintegrationscafes. Unter dem Motto „Think global, act local“ standen die Suche und der Austausch über Heimat und Identität zwischen den Mitarbeitern der Siemens AG und den geflüchteten bzw. migrierten Familien.

 

Nach einer kurzen Vorstellung des Gastgebers Treffpunkt e.V und seinen Arbeitsfeldern war es an der Zeit, ein bisschen mehr voneinander zu erfahren.

Wo bist du geboren? Wo liegt deine Heimat? Ist dein Geburtsort für dich Heimat oder gibt es ein anderes Land, dem du dich verbunden fühlst? Mit diesen Fragen und mit Hilfe einer Weltkarte wurde erkennbar, dass Heimat überall auf der Welt liegen kann. Durch interessierte Fragen wurden bereits erste Ähnlichkeiten und Unterschiede erkannt.

 

Zur weiteren Vertiefung folgte eine kunsttherapeutische Einheit, wie sie jeden Freitag im Frauenintegrationszentrum (FIZ) des Treffpunkt e.V. angeboten wird. Aus einer Fülle an Material schuf danach jede/-r sein eigenes Objekt bzw. Bild und stellte es in der Runde vor. Mit sehr persönlichen Geschichten und Erinnerungen formten sich Metaphern für das Gefühl Heimat. Mit großem gegenseitigem Respekt wurde jedes Kunstobjekt nach der Vorstellung mit Applaus gewürdigt.

 

Nach diesem Workshop wurde es Zeit für das gemeinsame Mittagessen. Gerichte aus dem Irak, Syrien, Ecuador und viele mehr füllten die lange Tafel, um die sich alle versammelten. Gute Tischgespräche machten das gemeinsame Essen noch schöner.

 

Herzhaft gelacht wurde auch im anschließenden Workshop „ein Stück Heimat“. Alle Teilnehmenden wurden vorab gebeten, einen Gegenstand zum Thema Heimat, welcher Art auch immer, mitzubringen. Keine leichte Aufgabe. Und so kamen die Besucherinnen des FIZ in den Geschmack von Kölner Karnevalsmusik, mexikanischen Süßigkeiten sowie der Musik einer Mariachi Band und erfuhren wie es ist, als Mitglied in einer fränkischen Blaskapelle aufzuwachsen (inklusive fränkischer Tracht). Die Mitarbeiter/-innen der Siemens AG konnten unter anderem echte syrische Handarbeit in Form von hölzernen Mosaikschatullen, typisch arabische Wandteppiche und ecuadorianische Webkunst bestaunen.

Vielen Dank an alle Beteiligten! Es war ein gelungener Tag, der allen in eindrücklicher Erinnerung bleiben wird.

 

Sie suchen nach Möglichkeiten, sich mit Ihrem Unternehmen aktiv an der Gestaltung der Gesellschaft zu beteiligen?

Sie möchten Ihre Mitarbeiter in sinnstiftende Projekte einbinden?

Dann sind unsere Angebote im Bereich Corporate Volunteering die ideale Ergänzung zu Ihrem Engagement.

Informationen finden Sie hier

Zurück