Treffpunkt Treffpunkt

23.10.2017

Psychosoziale Prozessbegleitung

Die Voraussetzungen für eine Beiordnung durch den Ermittlungsrichter oder das Gericht sind von der Straftat und dem Alter bzw. der Schutzbedürftigkeit der verletzten Zeugin/des verletzten Zeugen abhängig. 

Die Psychosoziale Prozessbegleitung meint eine besonders intensive, professionelle Art der Zeugenbetreuung. In vielen Fällen findet eine Beiordnung durch den Ermittlungsrichter im Ermittlungsverfahren oder den zuständigen Richter im Hauptverfahren statt und ist somit kostenfrei. Um ihren möglichen Anspruch zu klären, können Sie gerne Kontakt zu uns aufnehmen. Der Hinweis erfolgt aber auch schon bei der Zeugenaussage, die Sie bei der Kriminalpolizei gemacht haben.

Die Psychosoziale Prozessbegleitung beinhaltet weder eine Rechtsberatung noch Therapie.

Für Fragen steht Ihnen Michaela Franke, Diplom Sozialpädagogin und Psychosoziale Prozessbegleiterin unter Tel. 0911/274769-5 zur Verfügung.

Zurück